Konfirmation

ATTRAKTIV kann es sein, KONFIRMIERT zu werden.
Warum eigentlich? Es geht schon lange nicht mehr allein um Geschenke. Klar ist doch, dass Jugendliche sich viel selbst kaufen können.
Worum geht es denn? Es geht um Gemeinschaft und um Glauben; es geht um die Frage: ja, warum bin ich Christ, warum will ich eigentlich Christ sein? Was weiß ich denn vom christlichen Glauben? Es geht darum, gemeinsam diese Fragen zu stellen und auf der Spur zu sein und Antworten zu finden – was heißt für mich Glauben? An wen und an was glaube ich?
Es geht darum, das Gemeindeleben ein wenig kennen zu lernen – und es geht darum, auch selbst was zu machen: Gottesdienste mitzugestalten und daran mitzuwirken. Es geht darum, das Kinder- und Jugendhaus kennen zu lernen; oder auch der Küsterin mitzuhelfen oder einen Tag in der KITA zu sein u.v.a.m. Es geht darum, gemeinsam einen Weg zu gehen, Freundschaften zu knüpfen – wir fahren zwei Mal auf Konfifreizeiten.
Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir ein Konfi-Team haben, junge konfirmierte, ehrenamtliche Jugendliche, die gerne ihre eigenen Erfahrungen während ihrer eigenen Konfizeit weitergeben möchten.
Darum geht es.
Immer im Frühjahr schreiben wir alle Jugendlichen des entsprechenden Jahrgangs an, die sich in unserer Kartei befinden, und laden sie ein. Selbstverständlich sind auch all die, die nicht in unseren Daten auftauchen, willkommen. In der Regel sind die Jugendlichen 13 Jahre oder besuchen die 7. Klasse am Beginn ihrer Konfizeit; ein erster gemeinsamer Abend informiert über alles Wesentliche dieser Zeit; die ersten 4 Konfistunden sind bei uns Schnupperstunden – wäre Konfi etwas für mich? Und dann geht’s so richtig los – mit Regeln, mit Freude und Spaß und mit Lernen. Ein gemeinsames Jahr – und am Ende die Konfirmation: eine schöne Feier, Glückwünsche, Geschenke und hoffentlich die Erfahrungen – es war schön.
Dieses Ende kann ein neuer Anfang sein – als Konfiteamer natürlich.
ATTRAKTIV kann es sein, KONFIRMIERT zu werden.

Einige weitere Infos rund um die Konfirmation gibt es in dieser konfi_handreichung unserer Landeskirche.