Gemeinwesenarbeit

Gemeinwesenarbeit ist uns wichtig.

  • Wir sind als Gemeinde Mitglied im Verein „Zusammen in der Postsiedlung“ dessen Gründung wir auch mit angestoßen haben.
    Aus einem zuvor leerstehenden ehemaligen Laden in der Binger Straße soll ein lebendiger Treffpunkt werden, der die Nachbarschaft in der Postsiedlung und drum herum fördert und gemeinnützigen Initiativen Raum bietet:
    „Zusammen in der Postsiedlung“ wurde im September 2015 von Bewohnern der Postsiedlung und der Heimstättensiedlung gegründet und hat die Stärkung der nachbarschaftlichen Beziehungen im Viertel zum Ziel. Zwischen Jung und Alt, zwischen Menschen mit und ohne Handicap, zwischen Vermögenden und Materiell nicht so gut gestellten.
  • DRiN: „Dabei sein, Räume entdecken, initiativ werden, Nachbarschaft leben.“
    Gemeinsam mit der Andreasgemeinde und dem Regionalen Diakonischen Werk Darmstadt-Dieburg haben wir das Projekt „Kirche im Quartier – Nachbarschaft gestalten“ im Rahmen des DRiN-Projektes der EKHN (unserer Landeskirche) gestartet:
    „Die Kirchengebiete beider Gemeinden umschließen das neu entstehende Wohnquartier Lincoln-Siedlung, die neuen Nachbarn willkommen heißen und einbeziehen insbesondere von Seiten der Andreasgemeinde, ist hier ein Ziel des Projektes. Die Postsiedlung bildet eine Randlage der Matthäusgemeinde, die hier lebenden Menschen sollen über die Aktivitäten des DRIN-Projektes die Gemeinde besser kennenlernen und diese als Ort wahrnehmen, wo ihre Anliegen und Bedarfe ernst genommen werden.“
  • Mit den Mitteln dieses Projektes konnte nun Petra Elmer als Quartiermanagerin eingestellt werden. Gern können Sie mit Anliegen und Anregungen rund um die Entwicklung der Wohngebiete auf sie zukommen. Telefon: 0175 8044493 und E-Mail: petra.elmer[at]dw-darmstadt.de