Ausschreibung Pfarrstelle Matthäusgemeinde Darmstadt

Matthäusgemeinde in Darmstadt, Dekanat Darmstadt Stadt, 1,0 Pfarrstelle, Modus A, Besetzung ab 1.Juni 2018 möglich

Haben Sie Freude an einer reizvollen und engagierten Gemeinde? Dann ist die Matthäusgemeinde in Darmstadt für Sie das Richtige.

Die Matthäusgemeinde in Darmstadt

Die Matthäusgemeinde hat 3.450 Gemeindeglieder. Das Gebiet der Gemeinde umfasst die Heimstättensiedlung und den südlichen Bereich von Bessungen mit ca. 11.200 Einwohner*innen, vor allem viele Familien.

Auf dem Gebiet der Gemeinde gibt es zur Zeit sechs KITAs, eine Krippe und ein städtisches Familienzentrum, zwei Einrichtungen für unbegleitete minderjährige Ausländer*innen und ein Erstwohnhaus für geflüchtete Menschen, Grund- und weiterführende Schulen, ein Senioren- und Pflegeheim und einige Wohngruppen der Nieder-Ramstädter-Diakonie.

Wen und was Sie erwarten dürfen

Der Gemeinde gehört ein großflächiges Gelände, auf dem unsere Gebäude stehen: die Matthäuskirche, eine Kindertagesstätte mit 120 Kindern, das geräumige Kinder- und Jugendhaus mit dem Angebot von Offener Arbeit und das Gemeindehaus mit Gemeinderäumen, Büro, Küsterwohnung und einer Sozialwohnung.

Durch den Zuzug junger Familien wächst die Nachfrage an Angeboten für Kinder und Jugendliche stetig. Daher ist die Kinder- und Jugendarbeit ein wichtiger sozial-diakonischer Schwerpunkt in unserer Gemeinde. Die hauptamtlich beschäftigten sozialpädagogischen Fachkräfte mit insg. 2, 5 Stellen bieten Angebote wie z.B. Kindergruppen, Offene Kinder- und Jugendarbeit und Ferienspiele an. Unterstützt werden sie durch viele ehrenamtlich Mitarbeitende.

Unsere Kindertagesstätte ist eine große Bereicherung für unser Gemeindeleben. Diese verstehen wir als familienunterstützende Einrichtung, die gleichzeitig auch erste Bildungseinrichtung für 3- bis 6-jährige Kinder ist. Die Kinder mit ihren Müttern und Vätern unterschiedlicher Religionen sind auf vielfältige Weise in der Gemeinde verbunden.

Seit knapp drei Jahren ist in der Matthäusgemeinde ein weiterer Schwerpunkt hinzugekommen: Die Arbeit mit Geflüchteten. Wir gewähren seit dieser Zeit durchgängig Kirchenasyl. Ein Sprachtreff an drei Tagen in der Woche wird von Ehrenamtlichen geleitet. Durch Drittmittelfinanzierung wurde die Stelle einer Mitarbeitenden im Kinder- und Jugendhaus für die Arbeit mit geflüchteten Menschen erhöht. Die KITA bietet für Kinder zusätzliche Sprachförderung an. Darauf aufbauend prägt diese Arbeit das Selbstverständnis der Matthäusgemeinde und es sind auch Menschen engagiert, die bisher der Kirche fern geblieben sind.

Das Gemeindeleben der Matthäusgemeinde umfasst darüber hinaus ein großes Spektrum vielfältiger Angebote:

  • Von den traditionellen gut besuchten Gottesdiensten über die ein Mal im Monat stattfindenden Themengottesdienste bis zu Kinder-, Mini- und Familiengottesdiensten.
  • Von klassischer Konfirmandenarbeit mit Konfi-Projekten bis zu religionspädagogischen Angeboten in der KITA.
  • Vom Bibelgesprächskreis bis zur Laienspielgruppe.
  • Von den Krabbelgruppen bis zum Frauenkreis.
  • Vom Sing-Cafè für Menschen mit und ohne Demenz bis zur Trauergruppe für Menschen, die ihre Kinder verloren haben.
  • Vom musikalischen Angebot Offenes Singen bis zur Gestaltung eines ökumenischen Gemeindebriefes.

Der Glaube an Jesus Christus ist unsere geistliche Mitte und Orientierung und prägt sowohl unser sozial-diakonisches und gemeinwesenorientiertes Handeln als auch unsere Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen.

Wir sind mit den Nachbargemeinden, der katholischen Gemeinde, und dem Dekanat gut vernetzt.

Ein engagierter Kirchenvorstand leitet die Gemeinde zusammen mit dem Pfarrer, der seit 1. März 2012 in die Gemeinde gewählt wurde und zur Zeit den Vorsitz im Kirchenvorstand innehat. Es arbeiten insgesamt 18 Erzieherinnen und Erzieher mit 3 Reinigungs- und Hauswirtschaftskräften in der KITA, 2 Verwaltungskräfte im Gemeindebüro, eine Hausmeisterin –und Küsterin, eine Reinigungskraft sowie eine nebenamtliche Kirchenmusikerin in unserer Gemeinde. Viele engagierte Ehrenamtliche unterstützen das vielfältige Gemeindeangebot.

Eine ausführliche Beschreibung der Gemeinde finden Sie auf dieser Seite (www.matthaeusgemeinde-darmstadt.de).

Der Kirchenvorstand stellt der neuen Pfarrerin/ dem neuen Pfarrer ein angemietetes schönes Pfarrhaus zur Verfügung. Es handelt sich dabei um ein alleinstehendes Einfamilienhaus mit Garten und Terrasse. Die Wohnfläche beträgt 95 qm mit 4 Zimmern incl. Küche, Bad, WC und Abstellraum, im Keller befindet sich noch ein weiterer Gästeraum mit WC und Sauna. Zusätzlich steht Ihnen in den Gemeinderäumen ein separates geräumiges Amtszimmer (25qm) mit großen Einbauschränken zur Verfügung.

Was erwarten wir von Ihnen?

Die neue Pfarrerin, der neue Pfarrer sollte

  • offen und herzlich auf alle Menschen in der Gemeinde zugehen
  • eine gute Zusammenarbeit mit allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden pflegen
  • die weitere Entwicklung der Gemeinde begleiten und mitgestalten
  • mit dem Kollegen ein gutes Team bilden
  • sich einbringen mit ihren/seinen Fähigkeiten und Kompetenzen
  • Freude an Gottesdiensten und gemeinwesenorientierter Arbeit, Seelsorge, Unterricht und Interesse an Verwaltung mitbringen – und vor allem:
  • einen fröhlichen Glauben, der offen ist für Fragen, Zweifel und Neues, leben.

Wir freuen uns, wenn Sie die Ausschreibung anspricht und uns Ihre Bewerbung zuschicken. Auskunft erteilen Pfarrer Andreas Schwöbel (06151 / 311662), Frau Pröpstin Karin Held (06151 / 41151) und Frau Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse (06151 / 1362424).